Leitbild

Wir wurden 1979 von einer Waldorferzieherin und Eltern gegründet. 

Heute sind wir der Freie Waldorfkindergarten Meiendorf, von Erziehern/innen und Eltern verantwortet und getragen.

Leitbild des Freien Waldorfkindergarten Meiendorf e.V.

Die Gemeinschaft des Freien Waldorfkindergarten Meiendorf sieht ihre Aufgabe darin, die Kinder in ihrer elementaren Entwicklung bis zum Schuleintritt aufmerksam und liebevoll zu begleiten und zu fördern.

Das Kind, seine leiblichen, seelischen und geistigen Bedürfnisse bilden den Kern, um den sich unsere Bemühungen ranken. 

Mittelpunkt unserer Arbeit ist der Aufbau einer lebendigen Beziehung zum Kind.

Dabei achten wir das Kind in seiner Individualität, das sich mit seinen Begabungen, Neigungen, Interessen und auch Handicaps entwickeln und seinen eigenen Weg gehen möchte. Diesen Prozess wollen wir liebevoll und wertschätzend unterstützen und geben dem Kind dadurch Geborgenheit und Sicherheit.

Grundlage unserer Arbeit ist die Waldorfpädagogik Rudolf Steiners, mit den entscheidenden Gedanken von Vorbild und Nachahmung und den vielfältigen Möglichkeiten des freien Spiels.

In allen Bereichen unserer Arbeit bieten wir dem Kind Raum, alle ihm eigenen körperlichen, emotionalen und sozialen Fähigkeiten zu entfalten und neue hinzuzugewinnen. 

Durch die rhythmische Gestaltung des Tagesablaufs, der Woche und des gesamten Jahres geben wir dem Kind Sicherheit in seinem Alltag.

Wir verstehen uns als Verantwortliche, die den Kindern in unserer Einrichtung eine Erfahrungswelt gestalten wollen,

  • in der sie sich gesund entwickeln können,
  • Traditionen, Rituale, Werte und Kulturtechniken erleben,
  • die Welt in ihren Zusammenhängen erkennen lernen,
  • Vertrauen in die eigenen wachsenden Kräfte und Fähigkeiten bekommen und 
  • die Sinnhaftigkeit des eigenen Handelns, Fühlens und Denkens entdecken.

Wir sind uns bewusst, wie wichtig der achtsame Umgang und die Wertschätzung in der Erwachsenengemeinschaft sind, welche die Bedürfnisse und die Fähigkeiten eines jeden Einzelnen im Rahmen der Aufgabenstellung anerkennt und aktiv Entwicklungsraum für jeden bereitstellt.

Den gesellschaftlichen Veränderungen wollen wir uns stellen und uns mit den gegebenen Herausforderungen weiterentwickeln. Dabei ist es uns wichtig, die waldorfpädagogischen Werte unseres Kindergartens zu pflegen und zu bewahren.

Eine wichtige Grundlage unserer Arbeit bildet eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern, so dass eine tragende, Geborgenheit gebende Gemeinschaft um das Kind herum entsteht.Für das Kollegium und für den Vorstand ist das Handeln nach dem Leitbild verpflichtend. Von Eltern und Praktikanten/innen wünschen wir uns die Kenntnis und die Anerkennung